Hier klicken für Blogs in Englisch

Solving the Mystery of Analytics

Verfasst von Brian Strachman in Studien aus der Praxis am October 17, 2018

Die meisten unserer Kunden sind auf ihrer RPA-Reise an einem Punkt angelangt, an dem es nicht mehr darum geht: „Sollen wir automatisieren?“ und „Was können wir automatisieren?“, sondern sich die anspruchsvollere Frage stellt: „Wie gut ist unsere Automatisierung?“ Ihre Bots wurden erfolgreich implementiert, und sie profitieren bereits von den vielen Vorteilen der Prozessautomatisierung, wie schnellerer Verarbeitung, weniger Fehlern und niedrigeren Gesamtkosten. Jetzt überlegen sie, was RPA noch für sie tun kann.

Die Antwort, die ich immer darauf gebe, lautet: Analytik. Ich persönlich finde Analytik eine coole Sache. Mithilfe von Analytik schlüpft man in die Rolle eines Detektivs wie Sherlock Holmes. Analysedaten geben Ihnen die Antwort auf Rätsel, die nicht ohne Weiteres ersichtlich sind, und helfen Ihnen, geschäftlichen Mysterien auf die Spur zu kommen. Wir tun uns schwer mit der Analytik, weil sie wie die meisten Werkzeuge zur Erfassung und Analyse von Daten nicht benutzerfreundlich ist.

Zum Glück sind die Dinge einfacher geworden. Man benötigt keine langwierigen Integrationsprojekte und technischen Fertigkeiten mehr. Die moderne Analytik kann dabei helfen, Datenfragen schneller und einfacher denn je zu beantworten. Nirgendwo zeigt sich dies deutlicher als bei RPA. Es ist allgemein anerkannt, dass RPA Prozesse beschleunigt und sie kosteneffizienter und besser macht. Es ist jedoch häufig unklar, welches Ausmaß diese Verbesserungen haben. Dies ist eine Aufgabe für die Analytik.

Um auf die „Reise“ unserer Kunden zurückzukommen. Meiner Meinung nach sollten sie das Projekt nach einigen erfolgreichen Prozessautomatisierungen an ein Kompetenzzentrum (Center of Excellence, COE)) übergeben. Ein CoE ist ein abteilungsübergreifendes Projekt, bei dem Technologien oder Prozesse von verschiedenen Bereichen eines Unternehmens gemeinsam genutzt werden. Nicht jedes Unternehmen verwendet den Begriff CoE oder verfügt über ein solches Kompetenzzentrum, aber die meisten kennen das Konzept. Im Idealfall könnten alle Daten aus verschiedenen RPA-Projekten an einem Ort zusammengeführt und in einem Dashboard dargestellt werden. Dann bräuchte man keinen Sherlock Holmes mehr, um das Rätsel der Daten zu lösen.

Wenn man dieses Rätsel mittels Analytik löst, kommt der echte ROI zum Vorschein. ROI ist die beste Einzelkennzahl zur Validierung eines Technologieprojekts und normalerweise am schwersten zu berechnen. Mehrere Messgrößen, die Aggregation von Datensilos und der schiere Aufwand, all dies auf einer einzigen Oberfläche zusammenzuführen, machen den ROI zu einem schwer lösbaren Fall. Sogar Sherlock Holmes könnte an dieser Stelle aufgeben.

Doch Sherlock hat Glück, denn vor kurzem haben wir das CoE Dashboard auf den Markt gebracht. Das CoE Dashboard erfasst automatisch die Daten und Aktivitäten von mehreren Bots und führt sie zu einer einzigen Grafik zusammen. Keine Datenintegrationsprojekte oder ungelösten Rätsel. Der ROI wird automatisch nach Aufgabe, Prozess und Abteilung berechnet – alles in einem zentralen Dashboard. Einfacher geht's nicht. Fall gelöst. Analytik macht wieder Spaß. Sherlock ist arbeitslos.

CoE Dashboard

Wenn Sie mehr über Analytik erfahren oder wissen möchten, wie ein CoE Dashboard Ihre Fälle für Sie lösen kann, fordern Sie eine Demovorführung an.