• Startseite
  • Blog
  • Die wichtigsten Anwendungsfälle für generative KI in der IT und darüber hinaus
how-to-get-started-with-generative-ai_de

Der November des Jahres 2022 kam in der Technologiebranche einer Zeitenwende gleich. ChatGPT 3 kam auf den Markt und erlangte innerhalb weniger Wochen einen hohen Bekanntheitsgrad. Seitdem wurden diverse Aktualisierungen veröffentlicht und mehr Lieferanten sind dabei, ihre eigenen Versionen generativer KI-Produkte auf den Markt zu bringen.

Wir bei Automation Anywhere haben uns immer für intelligente Automatisierung eingesetzt und gehen davon aus, dass generative KI die Entwicklung im Bereich der Automatisierung beflügeln wird. Als Chief Information Officer (CIO) eines Automatisierungsunternehmens werde ich häufig nach meiner Meinung zu generativer KI gefragt und wie ich mir deren Einsatz in meinem Unternehmen vorstelle.

Am spannendsten finde ich das Potenzial der generativen KI, denn sie erfordert nicht das Schreiben hunderter Automatisierungsregeln. Stattdessen verlässt sie sich einfach auf die Kraft historischer Daten und die Absicht der Nutzer, Ergebnisse zu erzielen. Damit ist eine große Hürde für die Automatisierung genommen, denn niemand kann in unserer sich ständig verändernden Welt alle möglichen Regeln vorhersehen.

Die meisten Anwendungsfälle für generative KI, von denen Sie schon gehört haben, haben wahrscheinlich mit der Erweiterung oder Zusammenfassung von Inhalten zu tun. Heute möchte ich eine Liste von Anwendungsfällen vorstellen, die ich mit meinem Team untersuche. Wir setzen vielleicht nur ein paar dieser Beispiele ein, doch die meisten bieten einen enormen Return on Investment (ROI), indem sie teure Tools ersetzen oder wertvolle Bandbreite für das Team einsparen.

Anwendungsfälle für generative KI

Vertragsprüfungen

Die meisten Teams der Rechtsabteilung verwenden viel Bandbreite darauf, umfangreiche Verträge auf potenziell problematische Klauseln zu durchsuchen. Es gibt viele Drittanbieter wie Kira Systems oder Juro, die sich darauf spezialisiert haben. Generative KI-Produkte wie ChatGPT sind jedoch bemerkenswert effektiv in der Verwendung eines Persona-basierten Ansatzes bei der Analyse unstrukturierter Daten. Natürlich müssen Sie Ihre sensiblen Daten weiterhin schützen. Es besteht jedoch ein großes Potenzial, die für Vertragsprüfungen benötigte Zeit zu verkürzen.

Sprachübersetzung

Die Lokalisierung und Sprachübersetzung von Text, Audio und Video ist eine gewaltige Branche. Die meisten Unternehmen geben erhebliche Summen für konventionelle Übersetzungen aus, um regional relevante Inhalte zu erhalten. Die generative KI ermöglicht es, den Zeit- und Kostenaufwand für die Lokalisierung zu reduzieren. In unseren Tests leistete ChatGPT 3.5 hervorragende Arbeit bei der Übersetzung von Videoskripten, die selbst unter Nutzung anderer kostenpflichtiger Übersetzungsdienste viel Zeit in Anspruch nahmen.

Automatisierte IT-Unterstützung

Die Tage der ticketbasierten IT-Unterstützung sind gezählt. Wie auch viele andere Unternehmen waren wir gerade dabei, Chatbots für die Mitarbeiter einzuführen, um eine automatisierte Unterhaltung als IT-Unterstützung einzurichten. Diese Chatbots können zwar nahtlos in interne Unternehmenssysteme integriert werden und aus dem Unternehmenskontext schöpfen. Es stellte sich jedoch heraus, dass sie nur eingeschränkt fähig sind, die Absicht hinter einer Frage zu verstehen.

Nun planen wir, den Mitarbeitern ein integriertes Erlebnis zu bieten, indem wir ChatGPT mit unserer bestehenden Chatbot-Technologie kombinieren und gleichzeitig unsere eigene intelligente Automatisierungsplattform für tatsächliche Maßnahmen in Systemen und Daten nutzen.

Überprüfung von Sicherheitswarnungen

Angesichts der sich verändernden geopolitischen Lage und hybrider Arbeitsmodelle mussten die meisten CIOs und CISOs (Chief Information Security Officers) in den letzten Jahren ihre Ausgaben für Sicherheitsmaßnahmen erhöhen. Diese Investitionen führten zu einer Flut von Sicherheitswarnungen. Im Durchschnitt erhält mein Team 500 Sicherheitswarnungen am Tag. Die manuelle Überprüfung dieser Warnungen beansprucht einen großen Teil unserer Ressourcen, vor allem wenn sich 99 % der Warnungen als Fehlalarm herausstellen.

Wir planen nun, die Leistung der generativen KI für jede Warnung zur Überprüfung und Empfehlung von Maßnahmen zu nutzen. Sicherheit ist wichtig, und Menschen werden auch weiterhin in den Prozess eingebunden sein, doch nur bei Warnungen, die ein menschliches Eingreifen erfordern.

Vertriebsreichweite

Wenn Sie CIO oder Software-Käufer sind, werden Sie wahrscheinlich täglich mit Werbe-E-Mails überflutet, die Sie zum Kauf auffordern. Die wenigen E-Mails, die ich dann doch lese, sind solche, die auf mein Netzwerk, meine Interessen oder auf Bereiche, die mir am Herzen liegen, zugeschnitten sind. Ja, es gibt bereits eine Software, die personalisierte E-Mails für Sie erstellen kann. Aber generative KI könnte diese Werkzeuge ersetzen und die Aufgabe noch besser erledigen und gleichzeitig erhebliche Einsparungen erzielen.

Qualität der Reaktion auf Kundenanliegen

Wenn Sie im Bereich Kundenservice tätig sind, machen Sie sich wahrscheinlich auch stets Gedanken über die Qualität der Antworten, die Ihre Kunden erhalten. Was wäre, wenn ein KI-gesteuerter Bot die Qualität Ihrer Antwort bewerten würde, bevor Sie auf „Senden“ klicken? Die Analyse von textbasierten, unstrukturierten Daten ist eine der Stärken von ChatGPT-ähnlichen Diensten, und wir planen, sie in unsere CRM-Plattform zu integrieren.

Datenbereinigung

Eine der häufigsten Beschwerden von Vertriebsteams ist die schlechte Datenqualität in CRM-Systemen. Datenfehler, die für das menschliche Auge offensichtlich sind, sind für Systeme nicht immer so leicht erkennbar. Generative KI kann nachweislich große Mengen unstrukturierter Daten erfassen und verarbeiten. Deshalb freue ich mich darauf, CRM-Datenqualitätsprobleme mit generativer KI zu lösen.

Erste Schritte mit generativer KI

Wenn man die endlose Liste der Anwendungsmöglichkeiten betrachtet, wird schnell klar, dass generative KI große Auswirkungen haben wird – und niemand möchte außen vor bleiben, während sich die ganze Welt in diese Richtung entwickelt.

Bevor Sie mit der Nutzung generativer KI beginnen, sollten Sie sich folgende Fragen stellen, um sicherzugehen, dass Sie für den Einstieg bereit sind:

  • Geben Sie bei der Nutzung des Dienstes sensible Daten weiter?

    ChatGPT hat vor Kurzem seine Datenschutzbestimmungen aktualisiert und bietet nun Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Daten, aber Sie sollten sich im Voraus über die Schritte informieren, die von Ihnen erwartet werden.

  • Wo wollen Sie die Grenze hinsichtlich der End-to-End-Automatisierung ziehen?

    Wenn Ihre Anwendungsfälle geschäftskritisch sind, lohnt es sich, einen Menschen in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, während die KI sämtliche Routineaufgaben übernimmt.

  • Können Sie Ihre Arbeit urheberrechtlich schützen, wenn Sie Code mit einem dieser Dienste generieren?

    Derzeit können in den USA keine Werke urheberrechtlich geschützt werden, die ausschließlich von einer Maschine generiert wurden. Halten Sie sich über die Entwicklung des Urheberrechtsschutzes auf dem Laufenden, denn dieser entwickelt sich unweigerlich im Zuge der wachsenden Popularität der generativen KI weiter.

Jede Technologie muss sich gut in Ihr bestehendes Ökosystem einfügen, sodass Sie vor der Einführung alle erforderlichen Schutzmaßnahmen ergreifen können. Die Automation 360™-Plattform von Automation Anywhere lässt sich nativ in ChatGPT 3.5 integrieren und ermöglicht es Ihnen, bei Bedarf Mitarbeiter in Prozesse einzubinden.

Entdecken Sie die Plattform für Automatisierungserfolg

Versuchen Automation Anywhere
Close

Für Unternehmen

Melden Sie sich an und erhalten Sie schnell personalisierten Zugriff auf eine vollständige Produkt-Demo

Für Studenten und Entwickler

Beginnen Sie Ihre RPA-Reise direkt mit dem KOSTENLOSEN Zugang zur Community Edition